Die Fastenzeit begann bei uns traditionell mit der Aschenkreuzspendung in unserer Hauskapelle.

Gemeinsam machten wir uns Gedanken darüber, wovon es in unserem Leben zu viel oder zu wenig gibt:

Zu viel Hass, zu wenig Liebe,

zu viel Macht, zu wenig …….